SolidSteel parametric für SOLIDWORKS
Entdecken Sie die neue Version 4.0.0




Mit SolidSteel parametric 4.0 werden einige schon vorhandenen Funktionen verbessert und auch neue, allgemeine Funktionen hinzugefügt.
Hier wurde primär auf das Feedback verschiedener Nutzer von SolidSteel parametric eingegangen und auch für die nächsten Updates sind auf Nutzer-Feedbacks basierende Verbesserungen und Anpassungen geplant.








Neuerungen im Detail



Neues Feature: Gebogene ProfileNeues Feature: Gebogene Profile

Neben der bekannten Platzierung von Profilen auf geraden Linien sowie von Punkt zu Punkt können in der neuen SolidSteel parametric Version 4.0.0 jetzt auch Profile auf Kreisbögen sowie auf Linienzügen mit Kreisbögen platziert werden. Selbstverständlich können diese Profile mit den gewohnten Platzierungs-Optionen von SolidSteel parametric parallel zur Linie versetzt, verlängert oder gekürzt und rotiert werden.







Neben dem Flächen- und Gehrungsschnitt werden natürlich auch Kopfplatten, Gehrungsplatten und Rippen in gebogenen Profilen unterstützt. Andere, an die gebogenen Profile anschließende Verbindungen funktionieren ebenfalls vollwertig, sofern der Verbindungstyp geeignet ist.



In Folgeprozessen wie der Gleichteilerkennung, den Stücklisten (abgewickelte Länge) sowie den NC Daten (Bearbeitungen in geraden Teilen) werden die gebogenen Profile entsprechend berücksichtigt.





Neues Feature / Feature Update: Fassaden- und DachelementeNeues Feature / Feature Update: Fassaden- und Dachelemente


Mit dem SolidSteel parametric Fassaden-Modul lassen sich aus einer umfangreichen Datenbank Fassaden- und Dachelemente mit wenigen Klicks platzieren, ändern, löschen, bearbeiten und schneiden.




Fassaden- und Dachelemente erstellen, bearbeiten und löschenFassaden- und Dachelemente erstellen, bearbeiten und löschen


Über die Funktion Fassaden- und Dachelemente können Fassadenelemente und Dachelemente im 3D Modell platziert werden.
Als erstes werden in der umfangreichen und erweiterbaren Bibliothek die Größe und die Serie gewählt, die im weiteren Verlauf platziert werden sollen. Anschließend wird die Ausrichtung der Fassade definiert und der Bereich, den die Elemente bedecken sollen, ausgewählt. Anschließend erscheint auf Wunsch direkt eine Vorschau. Zusätzlich können natürlich noch Offsets eingestellt, Schnitte und Ausschnitte definiert und optionale Längsstöße eingestellt werden.

Natürlich können auch Überlappungen von Elementen schon während der Konstruktion bestimmt werden, welche auf anschließende Elemente übernommen werden können.

Wie in allen aktuellen SolidSteel parametric Funktionen können die Fassaden- und Dachelemente natürlich auch über komfortable Menüs bearbeitet und gelöscht werden.


Facade preview
Facade openings




Neues Feature: Dacherweiterungen (Fassaden-Modul)Neues Feature: Dacherweiterungen (Fassaden-Modul)


Die Dacherweiterung kann dazu genutzt werden, um eine bereits existierende Dachfläche auf eine zweite, anschließende Dachfläche zu erweitern.
Dabei werden nicht nur alle Eigenschaften wie Profiltypen und Offsets übernommen, sondern es werden auch Übergänge zwischen beiden Dachflächen automatisch erstellt.





Neues Feature: KantblecheNeues Feature: Kantbleche


Die neue Funktion „Kantbleche“ ist zwar im Fassaden-Modul angesiedelt, steht aber natürlich allen Anwendern mit SolidSteel parametric Design Package oder Productivity Package zur Verfügung. Diese Funktion ermöglicht es Profilähnliche Kantbleche mit einem Winkel als Freiheitsgrad zu platzieren.

Als Beispiel wäre ein Traufblech als Übergang zwischen Dach- und Wandelement. Dieses Blech sieht grundsätzlich immer gleich aus, muss aber auf Grund der Dachneigung entsprechend angepasst werden. Durch Auswahl beider Flächen übernimmt dies die Kantblechfunktion und ermöglicht die Platzierung von Blechtemplates in unterschiedlichen Einbausituationen.


Edge sheet corner
Ridge plate
Edge sheet




Neues Feature: Kontextmenüs


Mit SolidSteel parametric 4.0 kommen die SolidWorks-üblichen Kontextmenüs auch für SolidSteel. Abhängig von gewählter Referenz kann hierdurch direkt im 3D Bereich von SOLIDWORKS auf relevante Funktionen zugegriffen werden. Anschließend öffnet sich der entsprechende Dialog, wobei die Auswahlfelder, soweit es der Kontext hergibt, schon ausgefüllt sind.


context menu




Neues Feature: Gleichteilerkennung in der Konstruktion Neues Feature: Gleichteilerkennung in der Konstruktion

Mit der neuen Funktion "Baugruppe finalisieren“ werden SolidSteel parametric Bauteile aller Art mit identischer Geometrie zusammengefasst. Die Folge ist, dass anschließen für alle gleichen Teile nur noch ein Referenzteil (Hauptteil) in der Baugruppe vorhanden ist und alle anderen gleichen Teile Instanzen dieses Hauptteils sind. Der Speicherort dieses Referenzteils kann im Bereich Pfadauswahl definiert werden.

Finalize assembly




Die Funktion der Gleichteilerkennung wird im Video ab 1:50 gezeigt.




Feature Update: Erweiterung der Knotenblech-Funktion Feature Update: Erweiterung der Knotenblech-Funktion

Als neue Funktion im Knotenblech kommt die Möglichkeit, das Knotenblech an den spitzen Enden zu kappen. Das Kappen wird senkrecht zur geschweißten Anschlussfläche durchgeführt, der Abstand der Kappung kann dabei individuell gewählt werden.
Neben dem Kappen wurde auch der Bereich für die Bohrungen überarbeitet. Im neuen Dialog ist der Unterschied zwischen Reihen und Spalten dank anderer Aufteilung und Beschriftung besser erkennbar, zusätzlich würde das Limit für Bohrungen (3 bei Spalten, 2 bei Reihen) aufgehoben. In einem Knotenblech können jetzt beliebig viele Bohrungen platziert werden.
Der neue Knotenblech PMP erhält alle Eingaben solange der Pin gesetzt wurde. Dies ermöglicht deutlich schnelleres Arbeiten mit Knotenblechen.








Feature Update: Todo-Manager

Der Funktionsumfang des ToDo-Managers, der sich bisher hauptsächlich auf das Löschen von Bauteilen und Meldungen beschränkte, ist in SolidSteel parametric 4.0 deutlich erweitert worden. Wurden bisher im ToDo-Manager nur Fehler (z.B. Update fehlgeschlagen) oder Warnungen (z.B. nach dem Ändern eins Profils die dazugehörenden Verbindungen anpassen) angezeigt, kommt mit der neuen Version noch die Möglichkeit individueller, nutzerdefinierter Meldungen hinzu.
Über die nutzerdefinierten ToDo's können zum Beispiel Hinweise über notwendige Änderungen direkt an die entsprechenden Bauteile angehängt werden.
Zusätzlich können die entsprechenden Bauteile über den ToDo-Manager selektiert, gelöscht und bearbeitet werden.

Todo manager




Feature Update: Visuelle Überarbeitung

Alle Icons von SolidSteel parametric wurden überarbeitet und fügen sich jetzt deutlich angenehmer in die gewohnte SOLIDWORKS-Optik ein und unterstützen jetzt auch den Dark-Mode.


menu light

menu dark


Feature Update: Änderungen von manuellen Verschraubungen Feature Update: Änderungen von manuellen Verschraubungen


Der Dialog für manuelle Verschraubungen wurde um eine Ändern-Funktion erweitert.

Bisher konnten über den Dialog nur Schrauben platziert oder gelöscht werden. Im Unterschied zum Erstellen werden beim Ändern einer Verschraubung nicht die Bohrungen oder die entsprechenden Flächen gewählt, sondern die eine Verschraubungen enthaltende Komponente.


Manual bolting component selection
Manual bolting preview


Andere Bugfixes


  • Änderungen an Treppen zerstören angehängte Verbindungen nicht mehr, es sei denn der Typ oder die Serie der Treppenwange wird geändert.

  • Entsprechende Warnungen werden nun angezeigt, wenn keine an die Vorschau gebundene Komponente gefunden wurde.

  • Ein Problem mit dem Lesen einiger benutzerdefinierter Eigenschaften der Profiltabellen wurde behoben.

  • Die meisten Verbindungen und die Erstellung des BOM sollte nun mit Profilen, dessen Konstruktionslinien nicht vorhanden sind, funktionieren.

  • Abstürze nach dem Wählen des leeren Elements in Preset Menüs wurden verhindert.

  • Die inkorrekte Positionierung einiger Halbrippen wurde behoben.

  • Fokusprobleme von Auswahlboxen im "individuelle Geländer"-Dialog wurden behoben.

  • Der Profil Manager Dienst blockiert nicht mehr die SOLIDWORKS Journaldatei



Wichtige Hinweise Wichtige Hinweise


Für die Installation sind neue Passwörter notwendig.
Die neuen Passwörter erhalten Sie:

  • im Klietsch PasswordCenter (wenn Sie Direktkunde sind)

  • oder von Ihrem Vertriebspartner, von dem Sie das Produkt gekauft haben.

Beantragen Sie „Update Passwörter“ für ein Versionsupdate.
Bitte fügen Sie die Update Passwörter der Lizenzdatei hinzu. Zusammen mit den bestehenden Passwörtern wird die neue Version freigeschaltet.

Nutzer des DSTV Assistant, müssen diesen auf v2.0 aktualisieren, um eine einwandfreie Funktion mit SolidSteel parametric v4.0 zu gewährleisten.








Sie haben noch weitere Fragen zu diesem Thema? Unsere Experten beraten Sie gerne. Schreiben Sie uns einfach eine Nachricht oder rufen Sie uns unter +49 271 23167 0 an.